Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Sozialismus und Nation af Christoph H. Werth

Sozialismus und Nation

- Die deutsche Ideologiediskussion zwischen 1918 und 1945. Mit einem Vorwort von Karl Dietrich Bracher

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Zwar gibt es uber das Scheitern der Weimarer Republik und den Nationalsozialismus eine Fulle grundlegender Werke, aber die theoretische Entwicklung des nationalen So... Læs mere

Zwar gibt es uber das Scheitern der Weimarer Republik und den Nationalsozialismus eine Fulle grundlegender Werke, aber die theoretische Entwicklung de... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783322832757
Udgivet:
02-07-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste

Andre udgaver:

(Bog, paperback), Tysk
kr. 402,32
kr. 389,95

kr. 249,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Zwar gibt es uber das Scheitern der Weimarer Republik und den Nationalsozialismus eine Fulle grundlegender Werke, aber die theoretische Entwicklung des nationalen Sozialismus - als die Zusammenfuhrung der zunachst vollig kontraren Elemente Sozialismus und Nationalismus - ist bislang nicht grundlegend behandelt worden. Eine Lucke, die durch 'diese uberaus lesenswerte Studie' (Karl Dietrich Bracher) uber die deutsche Ideologiediskussion nach 1918 geschlossen wird. Der Autor analysiert die zentralen Vertreter Friedrich Naumann, Oswald Spengler, Ferdinand Tonnies, Walther Rathenau, Wichard von Moellendorff, Arthur Moeller van den Bruck, Ernst Niekisch, den Tatkreis, Ernst Junger und Werner Sombart. Er zeigt die Bezuge und Verbindungen zwischen ihnen und beschreibt schlielich den Nationalsozialismus als Hauptanwendungsfall dieser fur Deutschland neuen ideologischen Synthese. Dabei wird auch deutlich, da die Publizisten des nationalen Sozialismus durchaus eigenstandig ihre Modelle aus der deutschen und preuischen Vergangenheit ableiteten und keineswegs Hitlers NS-Staat als angestrebtes Modell vor Augen hatten.'Es ist erstaunlich, da ein solches Buch nicht schon frher geschrieben wurde. (...) Wie dieser geistige Proze der Zusammenfhrung von Nationalismus und Sozialismus vor sich ging, welches seine herausragenden Reprsentanten waren und wie diese Geistesbewegung in den historischen Nationalsozialismus mndete, ist das Thema dieser Untersuchung, die sich durch eine klare Gedankenfhrung, eine unpolemische, jedoch kritische Auseinandersetzung mit den fhrenden Vertretern einer Idee des nationalen Sozialismus auszeichnet und als ein wichtiger Beitrag zur politischen Ideengeschichte Deutschlands in der ersten Hlfte des 20. Jahrhunderts anzusehen ist. (...) Christoph Werth hat das groe Verdienst, diese diffuse Ideenbewegung genau und umfassend analysiert und in ihrer Fatalitt fr die deutsche Geschichte dokumentiert zu haben.'Die Zeit, 14. 3. 1997'(...) Nic

Kundernes boganmeldelser af Sozialismus und Nation


Der er ingen anmeldelser af Sozialismus und Nation

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: