Du er her:
Politikwissenschaft im Zeitalter der Diktaturen' af Hans J. Lietzmann

Politikwissenschaft im Zeitalter der Diktaturen'

- Die Entwicklung der Totalitarismustheorie Carl Joachim Friedrichs

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: von Klaus v. Beyme Theoriegeschichte bedurfte keiner kulturalistischen Wende, um an der Frage interessiert zu sein: in welchem kulturellen Kontext steht ein Gedanken... Læs mere

von Klaus v. Beyme Theoriegeschichte bedurfte keiner kulturalistischen Wende, um an der Frage interessiert zu sein: in welchem kulturellen Kontext ste... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783322974242
Udgivet:
09-03-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 339,95

kr. 229,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
von Klaus v. Beyme Theoriegeschichte bedurfte keiner kulturalistischen Wende, um an der Frage interessiert zu sein: in welchem kulturellen Kontext steht ein Gedankengebaude und welche bio- graphischen Umstande helfen ein Werk zu erklaren? Je hoher das Abstraktionsniveau einer Theorie, um so irrelevanter wird diese Rekonstruktion des sozialen Backgrounds. Friedrich hat die Totalitarismustheorie trotz einiger hohergestochenen Aspirationen in Nebensatzen als deskriptive Theorie verstanden. Theorie ist eigentlich schon ein zu hoch gegriffener Terminus. Er erhalt lediglich mildernde Umstande in einer Zeit, wo schon ein paar allgemeine Verlautbarungen einer Firma als die 'Philosophie des Unter- nehmens' vermarktet werden. Das geringe Abstraktionsniveau dieser 'Theorie' und seine Eignung als Instrument im politischen Konflikt der Zeit des Kalten Krieges lassen das kritische Interesse des Autors an den Hintergrunderfahrungen und biographischen Verflechtungen verstandlich werden. Er enthalt sich methodischer Offenbarungseide, die sonst Habilitationsschriften uberfrachten, und die ganz sicher fur diese kritische, ja gelegentlich bissige Analyse nicht uberflussig gewesen waren. Das Kredo des Autors pat zu der Einleitung eines Bandes, an dem Hans 1. Lietzmann mitgewirkt hat: 'Zunachst gilt es Abschied zu neh- men von den konventionellen Fragen der Wissenschaftsgeschichte: es wird nicht mehr in erster Linie nach den ,Objektbeziehungen' des Totalitarismuskonzeptes gefragt, da- nach, ob und inwieweit es zur wissenschaftlichen Analyse bestimmter Regime taugt.

Kundernes boganmeldelser af Politikwissenschaft im Zeitalter der Diktaturen'


Der er ingen anmeldelser af Politikwissenschaft im Zeitalter der Diktaturen'

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: