Fri fragt på alle bøger slutter kl. 23.59 - køb i dag

Du er her:
Europa zwischen Nationalstaat und Integration af Olaf Leisse, Olaf Leie

Europa zwischen Nationalstaat und Integration

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Als die Staats- und Regierungschefs Deutschlands, Frankreichs, Italiens und der Benelux-Staaten am 25. Marz 1957 den Vertrag zur Grundung der Europaischen Wirtschaft... Læs mere

Als die Staats- und Regierungschefs Deutschlands, Frankreichs, Italiens und der Benelux-Staaten am 25. Marz 1957 den Vertrag zur Grundung der Europais... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783531913346
Udgivet:
22-12-2008
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 359,95

kr. 229,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Als die Staats- und Regierungschefs Deutschlands, Frankreichs, Italiens und der Benelux-Staaten am 25. Marz 1957 den Vertrag zur Grundung der Europaischen Wirtschaftsgemeinschaft in Rom unterzeichneten, legten sie den Grundstein fur eine Organisation, die sich bis heute grundlegend von allen anderen internatio- len Zusammenschlussen unterscheidet. Denn sie taten dies in dem festen Willen, die Grundlagen fur einen immer engeren Zusammenschluss der europaischen Volker zu schaffen' und entschlossen, durch gemeinsames Handeln den wi- schaftlichen und sozialen Fortschritt ihrer Lander zu sichern, indem sie die Europa trennenden Schranken beseitigen' (Praambel EWGV). Die prominente Stelle direkt am Anfang der Praambel des EWG-Vertrags zeigt die herausgehobene Bedeutung, die die Staats- und Regierungschefs dem Prozess der allmahlichen Integration beimaen. Es geht um eine moglichst dichte Verknupfung der Volker u n d Staaten in Europa, um gemeinsames Handeln und eine langfristig und zukunftsoffen an- legte Verflechtung von Nationen und Nationalstaaten. Sie sind bis heute die Grundpfeiler der Integration geblieben. Dieser doppelte Charakter der europaischen Integration ist von Politik und Wissenschaft lange vernachlassigt worden. Lange, viel zu lange Zeit stand vor allem die Integration der Staaten im Vordergrund. Es ging um die Etablierung tragfahiger Verhandlungssysteme, um Konfliktreduzierung und Konsensprod- tion, um intergouvernementale Kooperation auf unterschiedlichen politischen und administrativen Ebenen und die Starkung der Gemeinschaftsorgane unter weit- hender Schonung der mitgliedstaatlichen Souveranitat. Doch der Schock von Dublin' brachte es erneut zu Tage: Die Burgerinnen und Burger der Europaischen Union stehen der Integration zunehmend skeptisch gegenuber. Am 12.

Kundernes boganmeldelser af Europa zwischen Nationalstaat und Integration


Der er ingen anmeldelser af Europa zwischen Nationalstaat und Integration

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: