Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
  • Bøger
  • E-bøger
  • Faglitteratur
  • Zur Stabilitat stromstarker Glimmentladungen (Forschungsberichte des Wirtschafts und Verkehrsministeriums Nordrhein Westfalen)
Zur Stabilitat stromstarker Glimmentladungen af Walter Weizel

Zur Stabilitat stromstarker Glimmentladungen (Forschungsberichte des Wirtschafts und Verkehrsministeriums Nordrhein Westfalen)

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Die Glimmentladung wird gewohnlich als eine Gasentladung betrachtet, fur welche niederer Druck, relativ hohe Brennspannung und maige Stromstarke charakteristisch ist... Læs mere

Die Glimmentladung wird gewohnlich als eine Gasentladung betrachtet, fur welche niederer Druck, relativ hohe Brennspannung und maige Stromstarke chara... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783663054450
Udgivet:
09-03-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 359,95

kr. 229,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Die Glimmentladung wird gewohnlich als eine Gasentladung betrachtet, fur welche niederer Druck, relativ hohe Brennspannung und maige Stromstarke charakteristisch ist. Der Lichtbogen brennt hingegen vorzugsweise bei ho- herem Druck mit maiger Spannung und groer Stromstarke. Eine solche Be- schreibung grenzt aber keineswegs den Existenz- und Stabilitatsbereich dieser beiden Entladungsformen ab. Bei einem Gasdruck von der Groenordnung einiger Torr und einem Elektro- denabstand von mehreren Zentimetern lat sich eine Glimmentladung mit Stromstarken unter einem Ampere ohne Schwierigkeiten betreiben, wahrend die Entladung zum Umschlagen in den Lichtbogen neigt, wenn die Stromstar- ke auf mehrere Ampere gesteigert wird. Dieses Verhalten erscheint zunachst leicht verstandlich. Die Brennspannung des Lichtbogens liegt bei groeren Stromstarken wesentlich unter der Brennspannung einer Glimmentladung, wahrend bei kleiner Stromstarke eine hohere Brennspannung fur den Licht- bogen erforderlich ist. Bei groem Strom ist deshalb der Lichtbogen, bei kleinem Strom die Glimmentladung die stabile Entladungsform. Der Stabilitatsbereich der Glimmentladung lat sich allerdings leicht uberschreiten, d.h. man kann die Glimmentladung ohne sonderliche Schwie- rigkeit mit einigen Ampere betreiben, d.h. mit Stromen, bei denen der Lichtbogen bereits mit kleinerer Brennspannung auskommen wurde. Da man aber die Glimmentladung auch mit wirklich groen Stromstarken von 10 bis 50 Ampere dauernd aufrecht erhalten kann, ohne da sie in den stabileren Bogen umschlagt, scheint erst durch die Untersuchungen von BERGHAUS und seinen Mitarbeitern bekannt geworden zu sein. Damit erhebt sich die interessante Frage, in welchem Stromstarkebereich die Glimmentladung existenzfahig ist und aus welchen G:r:unden der Umschlag in den Lichtbogen erfolgt, bzw. unterbleibt.

Kundernes boganmeldelser af Zur Stabilitat stromstarker Glimmentladungen (Forschungsberichte des Wirtschafts und Verkehrsministeriums Nordrhein Westfalen)


Der er ingen anmeldelser af Zur Stabilitat stromstarker Glimmentladungen (Forschungsberichte des Wirtschafts und Verkehrsministeriums Nordrhein Westfalen)

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: