Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Wie die Medien die Welt erschaffen und wie die Menschen darin leben

Wie die Medien die Welt erschaffen und wie die Menschen darin leben

- Fur Winfried Schulz

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Verstanden als neutrale, wertfreie Bezeichnung fiir globales Handeln in je- dem beliebigen Bereich menschlicher Kommunikation, kann der Begriff Globalismus als ein P... Læs mere

Verstanden als neutrale, wertfreie Bezeichnung fiir globales Handeln in je- dem beliebigen Bereich menschlicher Kommunikation, kann der Begriff Global... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783322904409
Udgivet:
02-07-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 319,95

kr. 209,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Verstanden als neutrale, wertfreie Bezeichnung fiir globales Handeln in je- dem beliebigen Bereich menschlicher Kommunikation, kann der Begriff Globalismus als ein Pol einer dritten Skala dienen, an deren anderem Ende der Regionalismus (Volksgruppenorientierung oder gar Familienorientie- rung) stunde. Im Widerspruch zu seiner internationalen (und somit in ge- wisser Weise globalen) Rhetorik, Wirtschaftsorientierung und Politik futen Kultur und Medien des 'sozialistischen Staatenbundes' auf der Philosophie der Ein-Parteien-Regierung, ja sogar auch des Ein-Nationen-Staates. Ein Kommunikationssystem, das dieser Philosophie entspricht, kann man als staats orientiert bezeichnen. Sein Platz auf der O.g. Skala liegt in der Mitte zwischen Globalismus und Regionalismus. Im Gefolge des Scheiterns der sozialistischen Methode zur Herstellung einer politisch-okonomischen Ordnung in den mittel- und osteuropaischen Landern wurde der Niedergang von Staat und Partei als Organisatoren des gesellschaftlichen Lebens von einem Wandel der Medienlandschaft begleitet. Letztere wurde einerseits zu einem Terrain, in das auslandische ('globale') Anbieter eindringen konnten, und war damit zugleich dem Risiko des Wett- bewerbs mit weltweit operierenden Medien ausgesetzt. Andererseits wurden die Medien Mittel-und Osteuropas durch neue Technologien und die neuen 'globalen' Informationsquellen (z.B. Datenbanken) gestarkt. Erstmals in der Geschichte gehorten eine Reihe von Zeitungen in Osterreich, Bayern, der Tschechischen Republik und Polen demselben Verlag.

Kundernes boganmeldelser af Wie die Medien die Welt erschaffen und wie die Menschen darin leben


Der er ingen anmeldelser af Wie die Medien die Welt erschaffen und wie die Menschen darin leben

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: