Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Wahlen und Wahler

Wahlen und Wahler

- Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 2005

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Am 21. Juli 2005 loste Bundesprasident Horst Kohler den 15. Deutschen Bundestag auf und machte damit den Weg zu einer vorgezogenen Neuwahl frei. Anlass war die Niede... Læs mere

Am 21. Juli 2005 loste Bundesprasident Horst Kohler den 15. Deutschen Bundestag auf und machte damit den Weg zu einer vorgezogenen Neuwahl frei. Anlas... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783531916668
Udgivet:
29-09-2009
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 419,95

kr. 269,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Am 21. Juli 2005 loste Bundesprasident Horst Kohler den 15. Deutschen Bundestag auf und machte damit den Weg zu einer vorgezogenen Neuwahl frei. Anlass war die Niederlage der rot-grunen Koalition bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 22. Mai 2005, einem Bundesland, das sich seit 1966 zu einer Hochburg der SPD ent- ckelt hatte. Die Ursachen lagen freilich tiefer. Der amtierenden Bundesregierung war es nicht gelungen, die Wahlerschaft von der Notwendigkeit der von ihr eingeleiteten Reform des Sozialstaates zu uberzeugen. Der Streit uber die Agenda 2010, mit der Bundeskanzler Schroder sein politisches Schicksal verknupft hatte, spaltete nicht nur die deutsche Gesellschaft, sondern auch die Partei des Bundeskanzlers und fand mit der Abwahl der nordrhein-westfalischen Landesregierung einen Kulminationspunkt, der der SPD-Fuhrung uberdeutlich die Erosion der Wahlerbasis signalisierte. Das vorzeitige Ende einer Regierung ist in einer Demokratie kein ungewohnlicher Vorgang. Fur Deutschland gilt diese Feststellung allerdings nicht, denn manche Be- achter der politischen Entwicklung interpretieren die fur Deutschland typische zugige Bildung parlamentarischer Mehrheitsregierungen und deren Fortbestand wahrend der gesamten Dauer der Legislaturperiode des Bundestages geradezu als ein Gutesiegel der deutschen Demokratie. So kam es in der Geschichte der Bundesrepublik nur viermal zu einer vorgezogenen Neuwahl des Bundestages, namlich 1972, 1983, 1990 und 2005. Abgesehen von dem Sonderfall der vorzeitigen Neuwahl des Bundestages im Jahr 1990, die nicht aus einer innenpolitischen Krise resultierte, sondern durch die Wied- vereinigung bedingt war, weisen auch die anderen drei Auflosungsszenarien ihre S- zifika auf und ahneln nur bedingt den anderen.

Kundernes boganmeldelser af Wahlen und Wahler


Der er ingen anmeldelser af Wahlen und Wahler

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: