Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
  • Bøger
  • E-bøger
  • Faglitteratur
  • Verbandliche Interessenvertretung und Mitgestaltung in den mittel- und osteuropaischen Transformationsstaaten
Verbandliche Interessenvertretung und Mitgestaltung in den mittel- und osteuropaischen Transformationsstaaten af Benjamin Zeitler

Verbandliche Interessenvertretung und Mitgestaltung in den mittel- und osteuropaischen Transformationsstaaten

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Nach dem Sturz der kommunistischen Systeme wurden groe Erwartungen in ein Aufbluhen der organisierten Zivilgesellschaft gesetzt. Die neue Vereinigungsfreiheit - so d... Læs mere

Nach dem Sturz der kommunistischen Systeme wurden groe Erwartungen in ein Aufbluhen der organisierten Zivilgesellschaft gesetzt. Die neue Vereinigungs... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783531940748
Udgivet:
01-10-2011
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste

Andre udgaver:

(Bog, paperback), Tysk
kr. 916,88
kr. 399,95

kr. 259,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Nach dem Sturz der kommunistischen Systeme wurden groe Erwartungen in ein Aufbluhen der organisierten Zivilgesellschaft gesetzt. Die neue Vereinigungsfreiheit - so die Uberzeugung - wurde quasi automatisch zur Neubildung von Gruppierungen und Organisationen fuhren. 20 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs zeigt sich allerdings deutlich, dass die Verbandelandschaften in Mittel- und Osteuropa noch weit vom westeuropaischen Niveau entfernt sind. Die Rolle der Verbande wahrend der Tranformation steht aufgrund dieser Feststellungen im Fokus des Arbeit und wird anhand eines theoretischen Modells und empirischer Untersuchungen analysiert. Denn auch in der Tschechischen Republik kann noch keine funktionsfahige Interessenlandschaft ausgemacht werden. Konkret zeigt dies der Autor in seinen Fallstudien zur Entwicklung der Gewerkschaften und Umweltorganisationen in Tschechien. Dabei fuhrt die Feststellung, dass trotz der schwachen Struktur der Interessengruppen, sich in einzelnen Bereichen, wie der Arbeitsgesetzgebung oder der Temelin-Kampagne, durchaus ein steigender Einfluss von Verbanden bemerkbar macht, zu weitergehenden demokratietheoretischen Uberlegungen.

Kundernes boganmeldelser af Verbandliche Interessenvertretung und Mitgestaltung in den mittel- und osteuropaischen Transformationsstaaten


Der er ingen anmeldelser af Verbandliche Interessenvertretung und Mitgestaltung in den mittel- und osteuropaischen Transformationsstaaten

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: