Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Untersuchungen uber die Leuchtanregung in hochfrequenten Plasmaflammen af Jan ˜vanœ Calker

Untersuchungen uber die Leuchtanregung in hochfrequenten Plasmaflammen (Forschungsberichte DES Landes Nordrhein Westfalen)

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Bei leistungs starken Hochfrequenzsendern treten an Stellen ho her Feldstarke gelegentlich frei in den Raum brennende Entladungen als lastige Begleiterschei- nung au... Læs mere

Bei leistungs starken Hochfrequenzsendern treten an Stellen ho her Feldstarke gelegentlich frei in den Raum brennende Entladungen als lastige Begleite... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783663074717
Udgivet:
18-04-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 319,95

kr. 209,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Bei leistungs starken Hochfrequenzsendern treten an Stellen ho her Feldstarke gelegentlich frei in den Raum brennende Entladungen als lastige Begleiterschei- nung auf. Es handelt sich hierbei um einen hochfrequenten unipolaren Licht- bogen, der sich durch Stoionisation selbst die erforderlichen Trager erzeugt, also eine echte selbstandige Gasentladung darstellt. Diese auch als Fackelentladung bezeichnete Erscheinung ist schon seit etwa 30 Jahren bekannt und bereits von L. ROHDE und H. SCHWARZ [1] als Nebenergeb- nis zu ihren HF-Untersuchungen beschrieben worden. Eine hochfrequente Entladung, die zwischen einer Spitze und einer ebenen Platte brennt, ist von R. GRIGOROVICI und G. CHRISTESCU [2] untersucht worden. In neueren Arbeiten versuchen sie ihre vielseitigen Meergebnisse in eine einheit- liche Theorie zu bringen, wobei unter vielen Vernachlassigungen versucht wird, eine Energiebilanz der Entladung aufzustellen. ]. V. COBINE und Mitarbeiter [3] beschreiben eine frei in den Raum brennende HF-Entladung. Bei mehratomigen Gasen im Entladungsraum konnen sie diese Entladung zum Schmelzen von sehr temperaturbestandigen Materialien benutzen, wahrend einatomige Gase nur eine relativ kleine Fackel zeigen. Aus dem Rauschen der hochfrequenten Entladung gibt L. MOLwo [4] eine Ab- schatzung fur die Temperatur der Elektronen an, wobei er Werte von etwa 0 13500 K findet. E. BADERAU und Mitarbeiter [5] benutzten eine in einem Zy- linder brennende HF-Entladung und konnten darin eine Reihe von Elementen zum Leuchten anregen.

Kundernes boganmeldelser af Untersuchungen uber die Leuchtanregung in hochfrequenten Plasmaflammen (Forschungsberichte DES Landes Nordrhein Westfalen)


Der er ingen anmeldelser af Untersuchungen uber die Leuchtanregung in hochfrequenten Plasmaflammen (Forschungsberichte DES Landes Nordrhein Westfalen)

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: