Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Sozialer Wandel und Geburtenruckgang in der Turkei af Daniela Klaus

Sozialer Wandel und Geburtenruckgang in der Turkei

- Der 'Wert von Kindern' als Bindeglied auf der Akteursebene

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Trotz deutlicher Niveauunterschiede zeichnet sich weltweit eine Tendenz ru- laufiger Geburtenraten ab. Der allgemeine Geburtenruckgang ist keineswegs ein Phanomen de... Læs mere

Trotz deutlicher Niveauunterschiede zeichnet sich weltweit eine Tendenz ru- laufiger Geburtenraten ab. Der allgemeine Geburtenruckgang ist keineswegs ... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783531909790
Udgivet:
17-07-2008
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 389,95

kr. 249,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Trotz deutlicher Niveauunterschiede zeichnet sich weltweit eine Tendenz ru- laufiger Geburtenraten ab. Der allgemeine Geburtenruckgang ist keineswegs ein Phanomen der letzten Jahrzehnte: Soweit die historischen Quellen hierzu A- sagen zulassen, setzte er Mitte des 18. Jahrhunderts in Grobritannien und Frankreich ein und ergriff nach und nach weitere europaische Lander, die in den Prozess der Industrialisierung eintraten. Bis dahin waren hohe Geburtenraten, gleichzeitig aber auch eine hohe Sterblichkeit verbreitet, weshalb sich der we- weite Bevolkerungsumfang recht stabil auf einem geringen Niveau hielt. Da dem Ruckgang der Geburten zeitlich ein Absinken der Sterberaten vorausging, wurde eine weltweite Bevolkerungsexplosion ausgelost, die bis heute anhalt: Bis um 1800 umfasste die Weltbevolkerung knapp 1 Milliarde Menschen und uberschritt im auslaufenden 20. Jahrhundert die 6 Milliarden Grenze (United Nations 1998). Wahrend der Beginn dieser Aufwartsspirale auf die demograp- schen Umbruche der heutigen Industrielander zuruckgeht, sind es momentan die Entwicklungs- und Schwellenlander, die diesen Prozess am Laufen halten. Das demographische Entwicklungsmuster des zeitversetzten Ruckgangs von Geb- ten und Sterblichkeit scheint trotz gewisser Variationen zwischen einzelnen Landern universal zu sein. Der dadurch ausgeloste, rasante Bevolkerungs- wachs wird sich noch einige Jahrzehnte fortsetzen, da derzeit in weiten Teilen der Erde die Zahl der Geburten, die der Sterbefalle erheblich ubersteigt.

Kundernes boganmeldelser af Sozialer Wandel und Geburtenruckgang in der Turkei


Der er ingen anmeldelser af Sozialer Wandel und Geburtenruckgang in der Turkei

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: