Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Macht und Wandel: Die Beziehungen der USA zu Mexiko und Brasilien af Stefan A. Schirm

Macht und Wandel: Die Beziehungen der USA zu Mexiko und Brasilien

- Auenpolitik, Wirtschaft und Sicherheit 1979 bis 1992

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: In der politikwissenschaftlichen Forschung uber internationale Beziehun- gen nimmt 'Macht' als analytisches Konzept eine Schlusselstellung ein. Auch bei der Erklarun... Læs mere

In der politikwissenschaftlichen Forschung uber internationale Beziehun- gen nimmt 'Macht' als analytisches Konzept eine Schlusselstellung ein. Auch b... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783663106968
Udgivet:
01-07-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 319,95

kr. 209,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
In der politikwissenschaftlichen Forschung uber internationale Beziehun- gen nimmt 'Macht' als analytisches Konzept eine Schlusselstellung ein. Auch bei der Erklarung der U.S.-lateinamerikanischen Beziehungen stand traditionell die Vormacht der Vereinigten Staaten und die Abhangigkeit Lateinamerikas im Mittelpunkt. Das Interpretationspaar 'Hegemonie und Dependenz' scheint aber an Gultigkeit verloren zu haben. Wahrend den USA von vielen Autoren ein 'hegemonialer Niedergang' attestiert wird, stellt sich bei Schwellenlandern wie Mexiko und Brasilien die Frage, in- wiefern sie sich als 'Mittelmachte' von der Vorherrschaft der USA losen konnten. In den letzten zehn Jahren gaben Mexiko und Brasilien allerdings ihre Autonomiebestrebungen weitgehend auf und orientieren sich heute starker an den Erwartungen Washingtons als in den 70er Jahren. Mit den Verein- barungen zur nordamerikanischen Freihandelszone NAFT A vollzog Me- xiko die Abkehr von fruheren Emanzipationsversuchen am deutlichsten. Thema dieses Buches sind die Ursachen fur den Wandel von konfliktiver Distanz zu freundschaftlicher Kooperation in den U.S.-mexikanischen und U.S.-brasilianischen Beziehungen. Es soll ein Beitrag geleistet werden (1) zum Verstandnis der bilateralen Veranderungen, (2) zur Debatte uber die declining hegemony der USA, (3) zur Frage nach groerer Selbstandigkeit Mexikos und Brasiliens und (4) zur Weiterentwicklung von Erklarungs- modellen internationaler Beziehungen. Grundlage der Untersuchung ist die Analyse der drei Politikbereiche Auenpolitik, Wirtschaft und Sicherheit, das vergleichende Element der zwei Fallstudien und der Versuch einer Erweiterung des Konzepts der 'Macht'.

Kundernes boganmeldelser af Macht und Wandel: Die Beziehungen der USA zu Mexiko und Brasilien


Der er ingen anmeldelser af Macht und Wandel: Die Beziehungen der USA zu Mexiko und Brasilien

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: