Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Konzentrationslager und deutsche Wirtschaft 1939-1945

Konzentrationslager und deutsche Wirtschaft 1939-1945 (Sozialwissenschaftliche Studien)

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Von 1942 bis 1945 stieg die Zahl der KZ-Gefangenen in den deutschen Konzentra- tionslagern von etwa 70. 000 auf mehr als das Zehnfache. Durch die Bildung von Auenlag... Læs mere

Von 1942 bis 1945 stieg die Zahl der KZ-Gefangenen in den deutschen Konzentra- tionslagern von etwa 70. 000 auf mehr als das Zehnfache. Durch die Bild... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783322973429
Udgivet:
09-03-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 319,95

kr. 209,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Von 1942 bis 1945 stieg die Zahl der KZ-Gefangenen in den deutschen Konzentra- tionslagern von etwa 70. 000 auf mehr als das Zehnfache. Durch die Bildung von Auenlagern bei Industriebetrieben und anderen Arbeitsstellen weitete sich das System innerhalb von zwei Jahren zu einem riesigen Archipel von Lagern aus. Fast alle groen und viele mittlere Wirtschaftsunternehmen in Deutschland beschaftig- ten 1944/45 KZ-Gefangene. Insgesamt existierten - zum Teil nur kurze Zeit, zum Teil mehrere Jahre lang - uber tausend KZ-Auenlager, fast flachendeckend ver- teilt uber Deutschland und viele der besetzten Gebiete, besonders konzentriert in Zentren der Rustungsindustrie. 'Unsere Tatigkeit bestand in dem Versetzen von losem Kalisalz in den toten Strek- ken. Die schweren Kipploren muten von uns in entlegene Schachtstellen trans- portiert und dort entleert werden. Es war eine schwere und muhsame Arbeit und der Pulverstaub drang uns in Mund und Nase und in alle Poren. Die ersten Tage 'unter Tage' waren wohl die schwersten. Unsere ausgemergelten Korper konnten sich kaum an die veranderten Lebensbedingungen gewohnen. Das Essen war noch schlechter als im KL Buchenwald. Die Wassersuppe stank meistens und konnte nur mit Muhe runtergewurgt werden. Das 'Abendessen' bestand aus 250 g trockenem Brot und einer Messerspitze Margarine (20 g) oder Marmelade. Wir sahen wie verrostet aus und die Haut war wie Papier ausgetrocknet. Nicht wenige Haftlinge litten an Wahnvorstellungen ( . . . ) Der korperliche Verfall machte sich von Woche zu Woche starker bemerkbar.

Kundernes boganmeldelser af Konzentrationslager und deutsche Wirtschaft 1939-1945 (Sozialwissenschaftliche Studien)


Der er ingen anmeldelser af Konzentrationslager und deutsche Wirtschaft 1939-1945 (Sozialwissenschaftliche Studien)

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: