Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Interessenvermittlung und staatliche Regulation

Interessenvermittlung und staatliche Regulation (Studien Zur Sozialwissenschaft)

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: 138 5. 2 Problemfelder der Verbraucherpolitik 139 5. 2. 1 Verbraucherinformation 140 5. 2. 2 Werbung 142 5. 2. 3 Wettbewerb 5. 2. 4 Preise 144 5. 2. 5 Qualitat, Sich... Læs mere

138 5. 2 Problemfelder der Verbraucherpolitik 139 5. 2. 1 Verbraucherinformation 140 5. 2. 2 Werbung 142 5. 2. 3 Wettbewerb 5. 2. 4 Preise 144 5. 2. 5... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783322941817
Udgivet:
13-03-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 359,95

kr. 229,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
138 5. 2 Problemfelder der Verbraucherpolitik 139 5. 2. 1 Verbraucherinformation 140 5. 2. 2 Werbung 142 5. 2. 3 Wettbewerb 5. 2. 4 Preise 144 5. 2. 5 Qualitat, Sicherheit und Haftung 145 149 5. 2. 6 Vertragsbedingungen 150 5. 2. 7 Konsumentenkredite Rechtsberatung und Durchsetzung individueller 5. 2. 8 Verbraucherrechte 152 5. 3 Strukturen der Verbraucherpolitik 153 5. 4 Verbraucherpolitik in der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika 156 5. 4. 1 Verbraucherpolitik in der Bundesrepublik Deutschland 157 5. 4. 2 Verbraucherpolitik in den Vereinigten Staaten von Amerika 169 5. 4. 3 Synoptischer Vergleich 177 5. 5 Vergleichende Analyse der Verbraucherpolitik 193 Teil III Die Logik staatlicher Regulation 201 Kap. 6 Strukturen, Interaktionen und policy-Ergebnis 203 Literatur 211 6 Vorwort Moderne west 1 iche Demokratien sind nicht mehr vorstellbar ohne mass ive, steu- ernde und gestaltende Eingriffe der jeweiligen Regierungen. Dieses Faktum gilt gerade auch heute, da uns die politische Rhetorik vom Gegenteil, der Oberlegen- heit des Allokationsmechanismus Markt, uberzeugen will. Verwirrend ist jedoch die Tatsache, da gerade die eifrigsten Verfechter dieser Rhetorik in der poli- tischen Praxis vom Saulus zum Paulus werden. In welchem Mae dieser Wandel strukturelle, in den politischen Systemen moderner Demokratien angelegte- nicht individuelle - Ursachen hat, wird in dieser Studie diskutiert. Daneben werden in dieser Arbeit auch die Wirkungen staatlicher Eingriffe disku- tiert.

Kundernes boganmeldelser af Interessenvermittlung und staatliche Regulation (Studien Zur Sozialwissenschaft)


Der er ingen anmeldelser af Interessenvermittlung und staatliche Regulation (Studien Zur Sozialwissenschaft)

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: