Handbuch Soziologie

Handbuch Soziologie

(E-bog, PDF)

Kunder (0 anmeldelser)

Beskrivelse: Vorwort Nina Baur, Hermann Korte, Martina Low, Markus Schroer Am Anfang des 19. Jahrhunderts benutzte Auguste Comte (1798 - 1857) zum ersten Mal den Begriff Soziolog... Læs mere

Vorwort Nina Baur, Hermann Korte, Martina Low, Markus Schroer Am Anfang des 19. Jahrhunderts benutzte Auguste Comte (1798 - 1857) zum ersten Mal den B... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783531919744
Udgivet:
07-08-2009
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 279,95

kr. 179,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Vorwort Nina Baur, Hermann Korte, Martina Low, Markus Schroer Am Anfang des 19. Jahrhunderts benutzte Auguste Comte (1798 - 1857) zum ersten Mal den Begriff Soziologie' fur eine neue Sichtweise auf gesellschaftliche Entwicklungen. Es war eine Sichtweise, die sich weniger an metaphysischen Erklarungen orientierte, sondern sich um soziale Kriterien fur die Beschreibung und Erklarungen von gesellschaftlichen Zustanden und Prozessen bemuhte. Comte war der Auffassung, dass diese neue Wiss- schaft in der Lage sein solle, sich zu aktuellen gesellschaftlichen Problemen zu auern. Am Ende des 19. Jahrhunderts steht vor allem das Werk Emile Durkheims (1858 - 1917) fur den Versuch, die Soziologie als eine Wissenschaft zu begrunden, die sich mit ihren Fragestellungen und theoretischen Antworten abgrenzt von benachbarten Disziplinen wie Psychologie, Geschichte, Padagogik oder Nationalokonomie, indem sie soziale Reali- ten unabhangig von den einzelnen Individuen zu interpretieren versucht. Spatestens seit dieser Zeit stellen sich zentrale Fragen der Theoriebildung immer w- der neu: Fragen nach dem Verhaltnis von Individuum und Gesellschaft, Fragen nach dem wechselseitigen Einfluss gesellschaftlicher Strukturen und des Handelns von Menschen sowie Fragen nach angemessenen Regeln der empirischen Sozialforschung, seien es nun quantitative oder qualitative Methoden. Bis heute zeichnet sich das Fach Soziologie gerade dadurch aus, dass es keine einhe- liche, allgemein gultige Antwort auf diese Fragen gefunden hat. Vielmehr stehen sich Handlungstheorien auf der einen und Struktur- bzw. Systemtheorien auf der anderen Seite scheinbar ebenso unversohnlich gegenuber wie quantitative und qualitative Methoden.

Kundernes boganmeldelser af Handbuch Soziologie


Der er ingen anmeldelser af Handbuch Soziologie

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også:

Din personlige bogassistent

Han følger dig rundt og finder nye anbefalinger, baseret på de bøger du kigger på.

Skjul bogassistenten

Få løbende anbefalinger fra din personlige bogassistent, mens du kigger rundt her på siden.