Fri fragt på alle bøger tirsdag og onsdag - køb i dag

Du er her:
Familie * Schule * Beruf af Walter Muller

Familie * Schule * Beruf (Studien Zur Sozialwissenschaft)

- Analysen zur sozialen Mobilitat und Statuszuweisung in der Bundesrepublik

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: In sehr vielen Gesellschaften und nicht nur in der Bundesrepublik ist in den letzten Jahren die Diskussion um die Verwirklichung von mehr sozialer Gleichheit und Ger... Læs mere

In sehr vielen Gesellschaften und nicht nur in der Bundesrepublik ist in den letzten Jahren die Diskussion um die Verwirklichung von mehr sozialer Gle... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783322962638
Udgivet:
09-03-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 319,95

kr. 209,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
In sehr vielen Gesellschaften und nicht nur in der Bundesrepublik ist in den letzten Jahren die Diskussion um die Verwirklichung von mehr sozialer Gleichheit und Gerechtigkeit vermehrt ins Zentrum der offentlichen und politischen Auseinander- setzung geruckt. Zwei grundsatzlich verschiedene Auffassungen stehen sich in dieser Auseinandersetzung gegenuber. Die eine vertritt das meritokratische Ideal der Chan- cengleichheit, nach dem die ungleiche Teilhabe einzelner Menschen an den Gutern einer Gesellschaft so lange nicht problematisch ist, als die Vergabe unterschiedlicher Belohnungen nach Magabe individueller Fahigkeiten und Leistungen erfolgt. Nach dieser sicherlich dominierenden Auffassung ist nur sicherzustellen, da im Vertei- lungsproze keine leistungsfremden Kriterien wirksam sind und da bei entsprechen- den Leistungen die Gleichheit der Chancen fur alle gewahrleistet ist. Das zweite, am ehesten als egalitar zu bezeichnende Modell geht in den Gleichheitsforderungen ent- schieden weiter. Die Vertreter dieser Politik fordern nicht nur die Beseitigung von Chancenungleichheiten, sondern einen moglichst weitgehenden Abbau von Ungleich- heiten in der Verteilung von Ressourcen und in der Teilhabe an sozialen Gutern uberhaupt. Wenn diese Unterscheidung in der offentlichen Diskussion auch nur selten deut- lich gemacht wird, so ist sie fUr den Soziologen, der sich mit dem Problem der Un- gleichheit in Gesellschaften befat, zentral. Fur ihn mu sich eine Analyse der Un- gleichheit in einer Gesellschaft einerseits auf die ungleiche Verteilung der verftigbaren Guter auf verschiedene Positionen des Systems beziehen, andererseits auf die Rege- lung des Zugangs von Individuen zu diesen Positionen.

Kundernes boganmeldelser af Familie * Schule * Beruf (Studien Zur Sozialwissenschaft)


Der er ingen anmeldelser af Familie * Schule * Beruf (Studien Zur Sozialwissenschaft)

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: