Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Die Naturalisierung der Ungleichheit af Jesse Souza

Die Naturalisierung der Ungleichheit

- Ein neues Paradigma zum Verstandnis peripherer Gesellschaften

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Die vorliegende Studie von Jesse Souza, ursprunglich als Habilitationsschrift fur die Universitat Flensburg geschrieben, stellt den anspruchsvollen Versuch dar, die ... Læs mere

Die vorliegende Studie von Jesse Souza, ursprunglich als Habilitationsschrift fur die Universitat Flensburg geschrieben, stellt den anspruchsvollen Ve... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783531907659
Udgivet:
29-03-2008
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 329,95

kr. 219,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Die vorliegende Studie von Jesse Souza, ursprunglich als Habilitationsschrift fur die Universitat Flensburg geschrieben, stellt den anspruchsvollen Versuch dar, die Idee der peripheren Ungleichheit zu kritisieren, indem sie als Bestandteil des klassischen, langst uberfalligen Modernisierungsparadigmas prasentiert wird. Nach dem klassischem Erklarungsschema werden periphere Gesellschaften, also solche, die sich am Rande der kapitalistischen Kernlander des Westens befinden, als Entwicklungsstufen auf einem Modernisierungspfad verstanden, der in die einzige Richtung eines institutionellen Komplexes von kapitalistischer Mar- wirtschaft und verfassungsrechtlich garantierter Demokratie und Gleichheit weist. Gegen dieses Erklarungsmodell mochte Herr Souza nun aber nicht nur das inzwischen bereits hinlanglich ausgearbeitete Alternativmodell einer multiplen Moderne in Stellung bringen, vielmehr setzt er sich zum Ziel, ein solches Alt- nativmodell weit uber den bisherigen Stand hinaus gesellschaftstheoretisch a- zuformulieren, indem er sich zugleich des Mittels der moralischen Hermeneutik Charles Taylors und der Konzeption unterschiedlicher Kapitalsorten von Pierre Bourdieu bedient. Auf diese Weise entsteht im Zuge der Arbeit eine komplexe, hochst originelle, wenn auch vielleicht noch nicht in allen Aspekten durchdachte Theorie multipler Entwicklungspfade der Moderne, in der sich je nach lokaler Ausgangslage und kultureller Tradition die grundlegenden Prinzipien der Arbeit und Authentizitat auf der einen Seite, der Gleichheit und Ungleichheit auf der anderen Seite auf je spezifische, einzigartige Weise mischen.

Kundernes boganmeldelser af Die Naturalisierung der Ungleichheit


Der er ingen anmeldelser af Die Naturalisierung der Ungleichheit

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: