Du er her:
Die Massenmedien im Wahlkampf

Die Massenmedien im Wahlkampf

- Das Wahljahr 2009

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Versteht man die Frage im Titel dieses Beitrags wortlich (und nicht rhe- risch), so musste man sie verneinen: Denn selbstverstandlich fand im Sp- sommer 2009 in Deut... Læs mere

Versteht man die Frage im Titel dieses Beitrags wortlich (und nicht rhe- risch), so musste man sie verneinen: Denn selbstverstandlich fand im Sp- somm... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783531925097
Udgivet:
15-07-2010
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 359,95

kr. 229,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Versteht man die Frage im Titel dieses Beitrags wortlich (und nicht rhe- risch), so musste man sie verneinen: Denn selbstverstandlich fand im Sp- sommer 2009 in Deutschland ein Bundestagswahlkampf statt. Dafur sp- chen allein schon die Kosten, die von den Parteien fur ihre Kampagne a- gewandt wurden: Bei der CDU waren es nach unseren Recherchen 20 Mil- onen Euro (ohne CSU, die auf Anfragen keine Auskunft erteilte), die SPD investierte 29 Millionen Euro, die FDP 4,8 Millionen Euro, Bundnis 90/Die Grunen 3,9 Millionen Euro und Die Linke 5,5 Millionen. Das belief sich (ohne CSU) insgesamt auf 63,2 Millionen Euro (immerhin rund 5 Millionen weniger als 2002). Mit diesen Mitteln wurden zahllose Wahlkampfaktionen im ganzen Land finanziert, nicht nur die Auftritte der Kandidaten, auch symbolische Aktionen (wie die nostalgisch an Konrad Adenauer erinnernde Wahlkampftour Angela Merkels im 'Rheingold-Express'), ferner die P- katwerbung, die Websites und vieles andere mehr. Stattgefunden hat somit zumindest eine aufwandige 'paid campaign'. Und diese zog auch fraglos eine 'media campaign' nach sich. Allerdings sind es deren Form und - halt, die den Anlass fur das Stellen der Titelfrage geboten haben. Die Einschatzung, 2009 finde in Deutschland ein Bundestagswahlkampf nicht statt, haben die Medien und Journalisten in den Wochen vor dem 27. September 2009 selbst mehrfach artikuliert. Manchen erschien dies sogar als 'medialer Konsens' (FAZ, 12. 9. 2009, S. 42).

Kundernes boganmeldelser af Die Massenmedien im Wahlkampf


Der er ingen anmeldelser af Die Massenmedien im Wahlkampf

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: