Du er her:
Die Geldgesellschaft und ihr Glaube

Die Geldgesellschaft und ihr Glaube

- Ein interdisziplinarer Polylog

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Die Entstehungsgeschichte dieses Sammelbandes hat zwei Strange. Der erste begann mit dem Versuch, als damaliger Dekan die Fakultat fur Wirtschaftsw- senschaften und ... Læs mere

Die Entstehungsgeschichte dieses Sammelbandes hat zwei Strange. Der erste begann mit dem Versuch, als damaliger Dekan die Fakultat fur Wirtschaftsw- s... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783531905730
Udgivet:
21-05-2008
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 389,95

kr. 249,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Die Entstehungsgeschichte dieses Sammelbandes hat zwei Strange. Der erste begann mit dem Versuch, als damaliger Dekan die Fakultat fur Wirtschaftsw- senschaften und Informatik der Universitat Klagenfurt mit einem interdiszip- naren Thema auch wissenschaftlich starker zusammenzubringen. Darauf gingen ein Symposion und mehrere Workshops in den Jahren 2003 und 2004 zuruck. An diesen beteiligten sich nach und nach auch Mitglieder der anderen Klag- furter Fakultaten. Die vorgelegten Texte bildeten das Buch Geld und Gesell- 2 schaft' (Wiesbaden 2005, 2006). 2006 fand wieder ein Symposion in Klag- furt statt, an dem sich nun auch Kolleginnen (m/w) aus dem ubrigen Osterreich, aus Deutschland und Frankreich beteiligten. Sie lieferten in der Folge Texte zum vorliegenden Sammelband. Der zweite Strang besteht aus Postskripta und Kommentaren zu den verfugbaren Texten, aus der Niederschrift einer Berliner Rundfunksendung sowie aus studentischen Artikeln. Beide Strange lassen sich mit dem Begriff Diskurs' verbinden. Allerdings gilt es, verschiedene Momente des Prozesses zu unterscheiden - vor allem m- telbar oder unmittelbar auf einander bezogene Reden, Gegenreden und Mit- den' i.S. von zum gleichen oder gar selben Gegenstand zu sprechen. Freilich darf die verbale Form des Diskurses nicht nur auf den gesprochenen Gedanken, sondern sollte ebenso auf den geschriebenen oder gar kunstlerisch ausgedru- ten bezogen werden. Die Symposien lebten vom Gesprach, die Workshops von Thesenpapieren und Diskussionen, die Sammelbande enthalten naturgema nur noch Texte oder Bilder. Dialektisch gesehen liegt im Text allerdings auch - reits sein Widerspruch, das von ihm provozierte Gegendenken - vorausgesetzt, die Beitrage werden gelesen.

Kundernes boganmeldelser af Die Geldgesellschaft und ihr Glaube


Der er ingen anmeldelser af Die Geldgesellschaft und ihr Glaube

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: