Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Die Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates af Carsten Ullrich

Die Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates

- Praferenzen, Konflikte, Deutungsmuster

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Diese Arbeit befasst sich mit der Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates in der Bundes- publik Deutschland. Sie ist aus einem umfangreichen Forschungsprojekt hervor- gangen... Læs mere

Diese Arbeit befasst sich mit der Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates in der Bundes- publik Deutschland. Sie ist aus einem umfangreichen Forschungsprojekt... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783531908731
Udgivet:
15-08-2008
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 389,95

kr. 249,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Diese Arbeit befasst sich mit der Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates in der Bundes- publik Deutschland. Sie ist aus einem umfangreichen Forschungsprojekt hervor- gangen, dass ich von 2002 bis 2005 an der Universitat Mannheim geleitet habe. Das hier vorliegende Buch stellt die geringfugig uberarbeitete Fassung meiner Habili- tionsschrift dar, die im Juni 2006 von der Fakultat fur Sozialwissenschaften der U- versitat Mannheim angenommen wurde. Wie immer bei umfangreichen Forschungsvorhaben ware ihre Realisierung ohne die Unterstutzung vieler Kolleginnen und Kollegen nicht moglich gewesen. An erste Stelle ist hier Johannes Berger zu nennen, dem ich gleich dreifach zu danken habe: als Co-Projektleiter, als Gutachter meiner Habilitationsschrift sowie als langjahriger Inhaber des Lehrstuhls, an dem ich den notwendigen Freiraum h- te, mich dieser intensiven Forschung zu widmen. Ohne Einschrankung kann ich dies auch fur Bernhard Ebbinghaus sagen, der Johannes Berger als Lehrstuhlinhaber nachfolgte. Er hat mir nicht nur in Zeiten - her Lehrstuhlbelastung ein relativ druckfreies Beenden meiner Forschungen - moglicht, sondern unterstutzte mich auch daruber hinaus in vielerlei Hinsicht. Die Zusammenarbeit mit Bernhard Ebbinghaus werde ich als ausgesprochen konstr- tiv und solidarisch in Erinnerung behalten. Mein besonderer Dank gilt auch Bernhard Christoph, der als mein langjahriger Projektmitarbeiter fur die Durchfuhrung des Forschungsprojekts unverzichtbar war. Fast alle Aspekte der vorliegenden Arbeit sind in intensiver Zusammenarbeit und anregenden Diskussionen mit Bernhard Christoph entstanden. Ihm gebuhrt dabei das Verdienst, mich ein ums andere Mal vor vorschnellen Interpretationen gewarnt zu haben (und sofern es diese dennoch geben sollte, ist dies bestimmt nicht seine Schuld).

Kundernes boganmeldelser af Die Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates


Der er ingen anmeldelser af Die Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: