Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
  • Bøger
  • E-bøger
  • Faglitteratur
  • Die Abhangigkeit der Querzugfestigkeit der Spanplatten vom Anteil an Feingut (Forschungsberichte DES Landes Nordrhein Westfalen)
Die Abhangigkeit der Querzugfestigkeit der Spanplatten vom Anteil an Feingut af Franz Kollmann

Die Abhangigkeit der Querzugfestigkeit der Spanplatten vom Anteil an Feingut (Forschungsberichte DES Landes Nordrhein Westfalen)

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Die Tatsache, da sich in der Bundesrepublik Deutschland die Produktion an Holzspanplatten von 1951 bis 1960, also innerhalb von 9 Jahren, etwa ver- 3 zwanzigfachte u... Læs mere

Die Tatsache, da sich in der Bundesrepublik Deutschland die Produktion an Holzspanplatten von 1951 bis 1960, also innerhalb von 9 Jahren, etwa ver- 3 ... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783663069737
Udgivet:
01-07-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste

Andre udgaver:

(Bog, paperback), Tysk
kr. 726,78
kr. 319,95

kr. 209,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Die Tatsache, da sich in der Bundesrepublik Deutschland die Produktion an Holzspanplatten von 1951 bis 1960, also innerhalb von 9 Jahren, etwa ver- 3 zwanzigfachte und 1961 rd. 1 Million m erreichte und da die jahrliche Zuwachs- rate der Produktion sogar groer ist als bei den Kunststoffen, mu sehr ge- wichtige Grunde haben. Folgende sind hauptsachlich zu nennen: 1. Im Zeitalter der Industriegesellschaft sind plattenformige, spezifisch leichte und leicht bearbeitbare Werkstoffe fur die Mobelherstellung und den Innen- ausbau besonders geschatzt, da sie mit wenig Arbeitsaufwand verwendbar sind. 2. Die steigenden Qualitatsanspruche der Verbraucher fuhren zwangslaufig zu einer Bevorzugung jener Platten, die hohes Standvermogen haben, also bei Feuchtigkeitsschwankungen ihre Abmessungen wenig andern und sich nicht werfen. Spanplatten sind hier den fruher vorherrschenden, im Mobelbau ver- wendeten Tischlerplatten uberlegen. 3. Die Herstellung von Spanplatten erfolgt im Trockenverfahren und ist des- halb warmewirtschaftlich besonders gunstig. Auch der Verbrauch an mecha- nischer Energie liegt verhaltnismaig niedrig. 4. Die Spanplattenindustrie eignet sich in besonderem Mae zu Mechanisierung und Automatisierung und kommt damit einem wesentlichen Entwicklungs- zug neuzeitlicher Industrien besonders entgegen. Trotz steigender Material- und Lohnkosten lieen sich die Herstellungskosten und damit Verkaufspreise der Spanplatten senken. 5. Zu Spanplatten lassen sich in groem Ausmae minderwertige Holzsorti- mente und Holzabfalle verarbeiten. 6. Die Erweiterung der technologischen Kenntnisse uber die Spanplatten und die Verfeinerung der Verfahrenstechnik bei ihrer Herstellung haben dazu gefuhrt, da die Gute der Spanplatten seit ihrem Erscheinen am Markte wesentlich gesteigert werden konnte.

Kundernes boganmeldelser af Die Abhangigkeit der Querzugfestigkeit der Spanplatten vom Anteil an Feingut (Forschungsberichte DES Landes Nordrhein Westfalen)


Der er ingen anmeldelser af Die Abhangigkeit der Querzugfestigkeit der Spanplatten vom Anteil an Feingut (Forschungsberichte DES Landes Nordrhein Westfalen)

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: