Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Demokratie - eine Kultur des Westens?

Demokratie - eine Kultur des Westens?

- 20. Wissenschaftlicher Kongre der Deutschen Vereinigung fur Politische Wissenschaft

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: In einer Zeit, in der weltweit sozialer Wandel als radikal beschleunigt wahrgenommen wird, erschien lange Zeit allein die westliche Demokratie als normatives und ins... Læs mere

In einer Zeit, in der weltweit sozialer Wandel als radikal beschleunigt wahrgenommen wird, erschien lange Zeit allein die westliche Demokratie als nor... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783322923080
Udgivet:
09-03-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 389,95

kr. 249,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
In einer Zeit, in der weltweit sozialer Wandel als radikal beschleunigt wahrgenommen wird, erschien lange Zeit allein die westliche Demokratie als normatives und institutio- nelles Unterpfand der Stabilitat. Mit ihr schien in den rund zweihundert Jahren ihrer Geschichte die politische Form gefunden, in der sozialer Wandel besonders erfolgreich politisch verarbeitet werden konnte. Ihre weltweite Ausbreitung und faktische Univer- salisierung schien in diesem beschleunigten Wandel nur eine Frage der Zeit zu sein. Nach der Implosion des sowjetischen Herrschaftsmodells wirkten die verbliebenen un- demokratischen Regime nur noch wie vormoderne Relikte, die Idee alternativer und weltweit konkurrierender Entwicklungsmodelle politischer Gesellschaften verblate. Drei Entwicklungen haben diese Selbstgewiheit in Politik und Politikwissenschaft in den letzten Jahren verunsichert. China, einige islamische Gesellschaften und andere kleinere Staaten machen keine Anstalten, die westliche Demokratie zu ubernehmen. Vielmehr proklamieren sie in mehr oder weniger starker Auseinandersetzung mit westlichen Vorstellungen 'eigene Wege' mit anderen normativen Prioritaten und anderen kulturellen Grundlagen. In den westlichen Demokratien wachst das Bewutsein, da in dem alle anderen gesellschaftlichen Bereiche umkrempelnden schnellen sozialen Wandel eine Dynamik enthalten sei, die auch die bisher als stabil und 'endgultig' gedachten Institutionen der westlichen Demokratien erfassen konnte.

Kundernes boganmeldelser af Demokratie - eine Kultur des Westens?


Der er ingen anmeldelser af Demokratie - eine Kultur des Westens?

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: