Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Das Dilemma der Einburgerung

Das Dilemma der Einburgerung

- Portrats turkischer Akademiker

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Mit einem bilateralen Anwerbeabkommen zwischen der Turkei und der Bundesrepublik hat die Geschichte der Einwanderung turkischer Staats- angehoriger nach Deutschland ... Læs mere

Mit einem bilateralen Anwerbeabkommen zwischen der Turkei und der Bundesrepublik hat die Geschichte der Einwanderung turkischer Staats- angehoriger na... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783322957757
Udgivet:
09-03-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 339,95

kr. 229,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Mit einem bilateralen Anwerbeabkommen zwischen der Turkei und der Bundesrepublik hat die Geschichte der Einwanderung turkischer Staats- angehoriger nach Deutschland 1961 ihren Anfang genommen. Es war keine Einwanderung im klassischen Sinne, die mit der Absicht einer dauerhaften Niederlassung geplant wurde, sondern eine Arbeitsmigration auf Zeit. Da die damaligen 'Gastarbeiter' ihre Ruckkehr ins Herkunftsland nur in Ausnahmen verwirklichten, ist allgemein bekannt. Diese Einwanderer der ersten Generation haben heute bereits Kinder und Enkel. Doch auch sie werden wie ihre Eltern als Einwanderer' betrachtet. Im Rechtssinn sind sie 'Auslander', faktisch aber ist ihr gesellschaftlicher Status der von Inlandern ohne deutsche Staatsangehorigkeit. Wegen dieser paradoxen Situation ist eine Debatte uber ihre Einburge- rung in den deutschen Staatsverband und uber deren Regelung und Praxis unumganglich geworden. Denn die erste, zweite und dritte Generation hat ihren standigen Lebensmittelpunkt in Deutschland. Ihr Rechtsstatus be- hauptet jedoch Gegenteiliges. Der Begriff des Auslanders' namlich, so interpretiert Rittstieg in seinem einfuhrenden Kommentar zum Deutschen Auslanderrecht, bezeichnet dem ursprunglichen Wortsinn nach einen Menschen, dessen Lebensmittelpunkt sich auerhalb des Landes befindet, und der daher nicht zu diesem Land und seiner Gesellschaft gehort' (Rittstieg, 1992). Wie diese inlandischen Auslander'! sich mit ihrer rechtlich und gesell- schaftlich prekaren Stellung in Deutschland auseinandersetzen, mochte ich am Beispiel von drei Portrats zeigen. Diese Portrats sind auf der Grundlage Die Bezeichnung geht auf Uli Bielefeld zuruck, vgl. Bielefeld 1991. 7 von Interviews entstanden, die ich 1993 mit turkischen Akademikern in der Bundesrepublik gefuhrt habe.

Kundernes boganmeldelser af Das Dilemma der Einburgerung


Der er ingen anmeldelser af Das Dilemma der Einburgerung

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: