Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Bildung, Autonomie, Tradition und Migration af Neval Gultekin

Bildung, Autonomie, Tradition und Migration

- Doppelperspektivitat biographischer Prozesse junger Frauen aus der Turkei

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Kulturelle oder welche Differenz? 'Eingelebt habe ich mich uberhaupt nicht. Ich hatte das Gefuhl, nicht zu Hause zu sein. Ich wurde mit einer Sprache konfrontiert, d... Læs mere

Kulturelle oder welche Differenz? 'Eingelebt habe ich mich uberhaupt nicht. Ich hatte das Gefuhl, nicht zu Hause zu sein. Ich wurde mit einer Sprache ... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783663094197
Udgivet:
02-07-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 319,95

kr. 209,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Kulturelle oder welche Differenz? 'Eingelebt habe ich mich uberhaupt nicht. Ich hatte das Gefuhl, nicht zu Hause zu sein. Ich wurde mit einer Sprache konfrontiert, die ich nicht verstand. Ich hatte am Anfang auch Angst, das Haus zu verlassen, weil ich mich permanent beobachtet fuhlte. ' (Hantsche 1995: 34) Auslandsmigration, keine Sprachkenntnisse, auffallendes Aueres oder fremdartige Kleidung sind Assoziationen, die zu einem solchen Zitat einfal- len. Ahnlich lat sich die Einschatzung uber die Folgen des Wechsels von einem sogenannten Kulturraum zu einem anderen wiedergeben. Das Zitat ist Auszug eines Interviews mit einer deutschen Frau, die mit Ehemann und zwei Kindern von Norddeutschland nach Suddeutschland um- gesiedelt ist. Frau Mobus versteht den lokalen Dialekt nicht, der rur sie wie eine Fremdsprache klingt. Sie ruhlt sich einsam und isoliert. Im ehemaligen Wohnort in Norddeutschland lebte die Familie in einer Hausgemeinschaft mit regem Austausch. Frau Mobus sagt an anderer Stelle des Interviews: 'In der Einsamkeit fiel mir auf, da ich uberhaupt nicht locker und unabhangig war. Mir war nie bewut geworden, da wenn ich Probleme hatte oder mich nicht ertragen konnte, an die nachste Tur gegangen bin und meine Probleme abgeladen habe . . . . Ich wollte nicht vor die Tur gehen, weil uberall die Gardinen wackelten. Ich war ja neu. ' (ebd.

Kundernes boganmeldelser af Bildung, Autonomie, Tradition und Migration


Der er ingen anmeldelser af Bildung, Autonomie, Tradition und Migration

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: