Udvidet returret til 31. januar 2017

Du er her:
Beobachtungen der Literatur

Beobachtungen der Literatur

- Aspekte einer polykontexturalen Literaturwissenschaft

(E-bog, PDF)

Beskrivelse: Wer beobachtet die Literatur? Traditionell ist diese Frage einfach zu beantworten: Literaturwissenschaft und Asthetik naturlich. In einer theoretischen Perspektive, ... Læs mere

Wer beobachtet die Literatur? Traditionell ist diese Frage einfach zu beantworten: Literaturwissenschaft und Asthetik naturlich. In einer theoretische... Læs mere

Produktdetaljer:

Sprog:
Tysk
ISBN-13:
9783663119791
Udgivet:
13-08-2013
Vis mere

Sæt bog på liste

  • Bogliste
kr. 319,95

kr. 209,95

Du tilmelder dig Saxo Plusmedlemskab til 69 kr. hver måned. Se hvordan du sparer tre måneders Plusmedlemskab her

Til dig, der elsker bøger

Læs mere om Plusmedlemskab
Op til 70% rabat Fri fragt
Udvidet returret Ingen binding



OBS!
E-bogen kan ikke læses på Kindle eller i iBooks. Du kan læse e-bogen på computer, tablet, smartphone og diverse e-bogslæsere. Du skal bruge et specielt læseprogram til din enhed. Læs mere om programmer, sidetal og print af e-bøger her.



Forlagets beskrivelse
Wer beobachtet die Literatur? Traditionell ist diese Frage einfach zu beantworten: Literaturwissenschaft und Asthetik naturlich. In einer theoretischen Perspektive, die der soziologischen Einsicht folgt, da die Gesellschaft aus sozialen Systemen besteht, die sich selbst und einander beobachten, wird die Antwort differenzierter ausfallen. Ist die Literatur ein Sozialsystem unserer Gesellschaft, dann beobachtet die Literatur all jene Systeme, die sich in ihrer Umwelt befinden: etwa die Wirt- schaft, die Politik oder das Recht. Was sie dort sieht, kann sie in die literarische Kommunikation integrieren, etwa wenn realistische Literatur okonomische, politi- sche oder juristische Sachverhalte literarisch verarbeitet. Dies geschieht hochselek- tiv, denn beobachten impliziert stets, da etwas beobachtet wird und anderes nicht; das heit, da eine Unterscheidung involviert ist, die die Beobachtung leitet und zwischen dem unterscheidet, was selektiert wird, und dem, was der Selektion ent- geht. Das derart unterscheidende und beobachtende Literatursystem mu dabei permanent entscheiden, was es fur poesiefahig halt und was nicht. Diese Entschei- dung ist historischem Wandel unterworfen. Schildert der Naturalismus eines Ger- hard Hauptmann dramatisch die bedrangten Zustande der proletarischen Milieus, so verzichtet der Asthetizismus eines Stefan George polemisch auf derart 'triviale' Themen, die dann ein halbes Jahrhundert spater unter sozialkritischen Vorzeichen als Arbeiterliteratur erneut hoffahig werden. Stabil bleibt bei wechselnden The- menvorlieben allerdings die Tatsache, da bei derartigen Selektionen nicht die Ei- gengesetzlichkeiten okonomischer, politischer oder rechtlicher Verhaltnisse im Vordergrund stehen, sondern die Frage, ob die aus der Umwelt ins System der Lite- ratur importierten Themen interessante oder langweilige Unterhaltung versprechen.

Kundernes boganmeldelser af Beobachtungen der Literatur


Der er ingen anmeldelser af Beobachtungen der Literatur

for at skrive en anmeldelse.

Se andre bøger, der handler om:

Se også: